Legasthenie

 

Alle Kinder machen anfänglich die gleichen Fehler. Viele Kinder bekommen diese Probleme sehr schnell in den Griff. Andere machen diese Fehler jedoch häufiger und die Eltern können auch keine Fortschritte feststellen. 

 

Legasthenie
  • Schreibt Ihr Kind dasselbe Wort immer wieder unterschiedlich falsch?
  • Verwechselt Ihr Kind Buchstaben, wie "b-d" und "p-q", oder ähnlich klingende Buchstaben wie "o-u" oder "e-i"?
  • Werden Wörter beim Lesen und Schreiben verdreht, Buchstaben hinzugefügt oder ausgelassen?
  • Hat Ihr Kind Schwierigkeiten das Gelesene wiederzugeben? 
  • Lässt sich Ihr Kind leicht ablenken bzw. zeigt es schnell Anzeichen von Erschöpfung?
  • Intensives Üben zeigt keine Wirkung und Vermeidungsstrategien werden entwickelt?

 

Derartige Probleme sind ein Anzeichen dafür, dass eine Lese- / Rechtschreibschwäche bzw. Legasthenie vorliegen könnte. Zu betonen ist, dass Kinder mit einer speziellen Lernschwäche, wie Legasthenie oder Dyskalkulie  ebenso intelligent sind, wie Kinder ohne dieser Lernschwäche. Der einzige Unterschied ist - diese Kinder denken anders!  

Auf diese Art des Denkens ist Rücksicht zu nehmen, was derzeit in den meisten Schulen nur schwer möglich ist. Daher muss diese spezielle Förderung außerschulisch stattfinden.  

Beachten Sie bitte, für eine Förderung Ihres Kindes ist es nie zu spät, aber je früher man damit beginnt, Ihrem Kind zu helfen, desto schneller zeigen sich Erfolge!